Werbung

Unsere Füße müssen uns tagein, tagaus durch den Alltag tragen. Die meisten orthopädischen Probleme fangen deshalb bei den Füßen an. Schon zu kleine Schuhe in der Kindheit, können im späteren Alter zu Wirbelsäulenproblemen führen. Aber nicht nur das Schuhwerk  hat Auswirkungen auf die Fußstellung und die Rückengesundheit, sondern auch die richtige Pflege ist entscheiden. Denn nur so lässt sich eine falsche Belastung und Schmerzen aufgrund von Hühneraugen, Schrunden und Hornhaut verhindern.

Hornhaut und Co.: Schmerzende Fußsohlen

Hornhaut schützt unseren Fuß vor Druck und Reibung und ist in Maßen gesund. Wenn sich am Fuß jedoch zu viel Hornhaut oder Hühneraugen bilden, dann kann das schmerzhafte Konsequenzen haben. Der Fuß wird automatisch falsch belastet um den Druck auf die schmerzenden Schwielen und Schrunden auszugleichen. Dies kann unbehandelt so weit führen, dass aus einer harmlosen Hornhaut an Ballen und Fußsohle, schwerwiegende Haltungsschäden entstehen.

Hornhaut behandeln

Jeder Mensch sollte sich regelmäßig der Fußpflege widmen, damit die Hornhaut abgetragen wird. Eine dünne Schicht ist nicht gefährlich, dickere Krusten sorgen jedoch für Schmerzen. Fußpflege ist deshalb keine sinnlose Schönheitspflege, sondern schützt vor kranken Füßen. Sie sollten versuchen  schon bestehende Hornhaut sanft mit Bimsstein und speziellen Hobeln abzutragen. Ansonsten heißt es cremen, cremen, cremen. Fußpflegelotionen helfen gegen die Bildung von Hornhaut und können bestehende Schrunden einweichen. Es bietet sich deshalb auch an, dass Sie sich in speziellen Beauty-portalen, wie zum Beispiel bei Yeev.de,  über Pflegelotionen informieren. Denn gepflegte Füße sind eben nicht nur schön anzusehen und ein Teil der oberflächlichen Schönheitspflege, sondern auch wichtig für die Gesundheit des Rückens oder der Knie.
Das Schuhwerk muss auch angepasst werden, denn Schrunden und Hühneraugen sind ein Anzeichen dafür, dass bestimmte Schuhe drücken und die Fußknochen in unnatürliche Positionen verschieben. Daraus resultieren dann schmerzende Ballen und es kommt zur Fehlbelastung. Orthopädische Einlagen und weites Schuhwerk können dem entgegen wirken und den Fuß entlasten.

Weitere Themen: