Werbung

Rezept vom Arzt bekommen? Wie lange ist es gültig? Was muss ich machen?

Ich habe vom Orthopäden Orthopädische Einlagen verschrieben bekommen, weil ich Knie und Fußschmerzen hab und bekomme jetzt anstatt vonTabletten, orthopädische Einlagen verschrieben. Was nun?

Ich habe ein Rezept bekommen, was muss ich damit machen?

Sie müssen mit dem Rezept in ein Sanitätshaus oder zum Orthopädietechniker gehen. Diese werden das Rezept mit der Krankenkasse verrechnen und die dementsprechende Arbeit ausführen.

Somit müssen Sie sich da um nichts kümmern.

Woher weiß ich, zu wem ich gehen muss?

Das ist mittlerweile gar nicht mehr so schwer. Der Orthopädieschuhtechniker ist für alle Versorgung von Fuß bis Hüfte verantwortlich.

Dazu gehören: orthopädische Einlagen, orthopädische Schuhe, Kompressionsstrümpfe, Orthesen, Schienen… Er ist aber auch berechtigt, alle Bandagenversorgungen vorzunehmen.
Den Rest bekommen Sie im Sanitätshaus, seien es Gehhilfen, Prothesanfertigungen oder behinderten gerechte Hilfsmittel. Auch in den meisten Apotheken bekommt man alle orthopädischen Hilfsmittel. Der Nachteil: Es ist meist kein spezialisierter Fachmann vor Ort!

Mittlerweile ist die Orthopädieschuhtechnik oft auch in die Sanitätshäuser eingezogen.

Woran kann ich erkennen, welcher Fachbetrieb gut ist?

Informieren Sie sich. Die meisten Firmen sind mittlerweile Zertifiziert worden. Selbst das garantiert leider keine Wertarbeit, sollte aber die Qualität steigern. Zudem kann man oft auf Websites oder durch Infomaterial herausfinden, auf was der jeweilige Fachbetrieb spezialisiert ist. Oft ist es am Besten, bei Bekannten und Freunden nachzuhören, welche Erfahrung sie bereits gemacht haben. Langjährige Erfahrung ist meist von Vorteil für Sie.

Es ist mittlerweile ein Trend zu beobachten, dass man die Orthopädietechniker nicht mehr zu sehen bekommt, sondern alles über den Arzt läuft. Aufgrund von Umfragen haben wir festgestellt, dass dies leider oft zum Leid der Qualität geschieht. Es ist für den Patienten sich einfacher, da man sich den Weg ins Fachgeschäft spart, allerdings sollte dieses Argument kein ausschlaggebendes Kriterium für die Art und Qualität der medizinischen Versorgung sein.

Wie lange ist das Rezept für Hilfsmittel (orthopädische Einlagen, Bandagen, orthopädische Schuhe, orthopädische Schuhzurichtung) gültig?

Im Allgemeinen muss man sich kein Druck machen. Das Rezept verliert auch nach den ersten Wochen nicht die Gültigkeit. Sie sollten das Rezept bei Ihrem Orthopädieschuhtechniker innerhalb der ersten 2 Monate einzureichen bzw. bis dahin einen Besuch bei Ihrem Techniker machen. Er kann das Rezept in diesem Zeitraum noch abrechnen.

Fazit:

Informieren Sie sich hier bei uns oder fragen Sie Bekannte und Verwandte. Nutzen Sie die orthopädische Versorgung, diese wird Ihnen helfen auch wenn es anfänglich vielleicht zu Problemen mit Ihren Einlagen oder anderen orthopädischen Hilfsmitteln kommen wird.

Weitere Themen: