Werbung

Klumpfuß, was ist das?

Ätiopathogenese

Der Klumpfuß ist plantarflektiert und supiniert. Der Rückfuß des Klumpfuß ist in Varusstellung und der Vorfuß adduziert. Die Streck und Pronationsmuskulaturen sind geschwächt. Dadurch entsteht eine extreme Außenrandbelastung.

Die Diagnose Klumpfuß wird unterteilt in

  1. angeborenen und
  2. erworbenen Klumpfuß

Ursachen der Deformierung des Klumpfußes

  • Angeborener Klumpfuß
    Der Klumpfuß entsteht meist aufgrund einer Genschädigung, besonders bei männlichen Personen. Aufgrund einer pathologischen Fehlstellung im Mutterleib kann ebenfalls ein Klumpfuß erworben werden.
  • Erworbener Klumpfuß
    Der erworbene Klumpfuß kann viele Ursachen haben. Dieser kann aufgrund von schlaffen oder spastischen Lähmungen, Verletzungen des Fußskeletts oder Knochen- und Gelenkentzündungen entstehen.

Therapie und orthopädische Versorgung des Klumpfußes

Der Orthopäde wird die geeignetsten Behandlungsmöglichkeiten für Sie in Erwägung ziehen. Unterschieden wird zwischen den vorher genannten Typen:

Angeborener Klumpfuß

Folgende Versorgungsmöglichkeiten eines Klumpfußes stehen zur Auswahl:

Korrektur mit Gipsverbänden, Nachtschienen, elastischen Verbänden, orthopädische Einlagen oder orthopädischen Schuhe.

Ältere schwerere Fälle des Klumpfußes müssen meist operativ behandelt werden.

Erworbener Klumpfuß

Bei Jugendlichen sind je nach Grad der Deformierung frühzeitige, konservative Behandlungen (Orthopädische Schuhe, Orthopädische Einlagen) der Operativen vorzuziehen. Bei schweren Gelenkfehlstellungen und Knochenveränderungen ist eine operative Behandlung nicht zu umgehen. Ihr Facharzt für Orthopädie ist für Sie der richtige Ansprechpartner, um Ihre individuellen Fragen zu beantworten.

Bitte beachten Sie unseren folgenden Linktipp: Ratgeber und Adressen zu Behinderungen am Fuß, der ausführliche Informationen zum Thema Klumpfuesse gibt.

Weitere Themen: