Werbung

Orthopädische Einlagen
Orthopädische Einlagen sind ein Hilfsmittel der Orthopädie, um Ihre Fuß oder Kniebeschwerden zu lindern. Orthopädische Einlagen sind in unterschiedlichen Formen, Stärken und Varianten erhältlich. Die orthopädischen Einlagen werden Ihren Beschwerden gemäß individuell angepasst. Leiden Sie beispielsweise unter Ballenschmerzen, wird durch eine entsprechende Aussparung und Polsterung die betroffene Stelle ausgespart und gepolstert, sodass Sie schmerzfrei Laufen können. Auch wenn orthopädische Einlagen im Allgemeinen eher verpönt sind, ist diese Haltung heute nicht mehr gerechtfertigt, da man Ihnen mittlerweile auch unter Berücksichtigung der kosmetischen Aspekte gut und individuell helfen kann.

Wo kann man orthopädische Einlagen kaufen?

Orthopädische Einlagen sind in erster Linie bei Ihrem Orthopädieschuhmacher zu erwerben. Die Krankenkasse bezahlt Ihnen bis zu 2 Paar Einlagen im Jahr und diese können Sie bei Ihrem Orthopädieschuhmacher anfertigen lassen. Ihnen bleibt so nur eine geringe Zuzahlung. Dank des Internets ist es mittlerweile möglich, orthopädische Einlagen auch Online zu bestellen. Achten Sie nur drauf, dass Ihre Beschwerden berücksichtigt werden.

 

Kaufen Sie jetzt Ihre Einlagen

 

Wie teuer sind orthopädische Einlagen?

Orthopädische Einlagen werden ja, wie schon erwähnt, von der Krankenkasse bezahlt. Ihnen bleibt dann eine Zuzahlung von maximal 50 Euro pro paar Einlagen. Möchten Sie die orthopädischen Einlagen privat erwerben, müssen Sie mit Kosten zwischen 80 und 190 Euro rechnen.
Welche Schuhe kann ich mit orthopädischen Einlagen tragen?

Achten Sie bitte darauf, dass Sie Konfektionsschuhe mit Einlegesohlen kaufen, damit Sie genügend Platz im Schuh haben.
Hier ein paar Schuhe, die Sie mit Einlagen tragen können: Schuhe für Einlagen kaufen

Wichtig ist, dass die Schuhe den orthopädische Einlagen angepasst werden und nicht anders herum. Brauchen Sie weiche Einlagen, dann ist es auch gut, diese anfertigen zu lassen und nicht aufgrund von kosmetischen Gründen nur dünne ungeeignete Einlagen herstellen zu lassen.

Weitere Themen: