Werbung

Seitdem ich als Kind Einlagen tragen musste, habe ich irgendwie eine Abneigung gegen sie entwickelt. Die Einlagen haben zwar meinen Füßen geholfen, aber ab und zu bekomme ich immer noch FußSchmerzen. Die Schmerzen sind besonders starkt, wenn ich intensiv sport treibe oder auch beim längeren laufen oder wandern. Gerade beim Wandern sind Fußschmerzen sehr nervig, da man ja meist am nächsten Tag in den gleichen Schuhen weiterwandert und keine Ausweichmöglichkeit hat. Dabei hatte ich schon darauf geachtet gute Wanderschuhe mit einer guten Einlage zu kaufen.

Die FOOTDISC PROACTIVE Sporteinlage von Currex und ich

Eines Abends hat mir dann Mario Kupzik, der Inhaber des Orthophädie Magazins, ein paar Currex FOOTDISC PROACTIV Einlagen vorbeigebracht, ich solle sie doch das nächste mal beim Wandern ausprobieren. Gesagt, getan – erst einmal hat mich die Stabilität der Einlagen überzeugt. Wenn man sie in der Hand hält merkt man erst welchen Halt sie den Füßen geben können. Die Currex FOOTDISC PROACTIVE Sporteinlage gibt es ja in 3 verschiedenen Varianten – „High Arch“, „Med Arch“ und „Low Arch“. Ich habe die „High Arch“ ausprobiert da ich einen Hohlfuß habe und daher dort ein wenig mehr Stütze benötige.

Austausch der Einlagen

Etwas was ich eigentlich dem Orthopädie-Profi überlassen wollte, habe ich einfach selbst gemacht. Es war viel einfacher als ich Anfangs dachte. Einfach die alte Einlage aus den Wanderschuhen rausnehmen (sehen wie schlecht diese im Vergleich zur Currex ist) und gegen die FOOTDISC PROACTIVE Sporteinlagen austauschen. Schon sieht man ob die Currex Einlage zu lang ist und kann diese je nach Bedarf einfach an der Markierung kürzen. Durch die vorgegebenen Markierungen kann man sich mit der Schere auch nicht vertun. Die neue High Arch FOOTDISC PROACTIVE Einlage dann in die Wanderschuhe eingelegt und kurz überprüfen, ob alles sitzt und passt. Alles ging einfach und schnell und in weniger als 5 Minuten hatte ich die neuen Currex Einlagen im Schuh. Zur Sicherheit habe ich die alten schlabbrigen Einlegesohlen noch behalten, sie aber dann doch nach wenigen Tagen weggeschmissen.

Der Praxistest der FOOTDISC PROACTIVE Einlage

Da wir in den Nationalparks der USA gerne wandern, habe ich dort gleich mal einen Praxistest der Currex Einlage durchgeführt. Nach dem ersten Einsteigen in den Wanderschuh, fühlen sich die Currex Einlagen weicher an als die Original-Einlage. Der Fuß hat einen besseren Halt und gerade bei meinem hohen Fußgewölbe bekomme ich vorne eine bessere Stütze. Meistens habe ich mit normalen Einlagen nach einiger Zeit auch Schmerzen im Vorfuß. Nicht so bei der Einlage von Currex, hier bekam ich nicht mal nach einigen Stunden Schmerzen beim wandern. Auch die normalen Beschwerden durch die Anstrengung der Füße blieben komplett aus. Wir sind über Stock und Stein gewandert und auch meine Frau, die auch neue Currex  Einlagen hatte, hatte keinerlei Beschwerden.

„Das erste mal seit Jahren konnte ich völlig beschwerdefrei die Natur beim Wandern genießen.“

Fazit: Testbericht der Currex Einlagen FOOTDISC PROACTIVE

Als ich die Currex Einlagen zum ersten Mal in der Hand hatte, war ich schon etwas skeptisch. Wie sollten diese leichten Einlagen meine Füße beim Wandern unterstützen? Doch schon nach wenigen Minuten während des Tests haben mich die Currex Einlagen vollkommen überzeugt. Ich hatte weder die „normalen“ Fußschmerzen noch musste ich nach wenigen Kilometern meine Schuhe kurz ausziehen weil sie sonst immer schmerzten. Ich war wirklich skeptisch, ob sich die Investition in die Currex Einlagen lohnen würde, aber meine Füße haben mich überzeugt. Die Qualität, das Einsetzen und auch der Einsatz der Currex FOOTDISC PROACTIVE Sporteinlage hat mich total überzeugt. Ich freue mich schon auf den nächsten Einsatz meiner Currex Einlagen und suche in der Zwischenzeit noch mehr Schuhe von mir, in welche ich diese Einlagen benutzen kann.

Hinweis: Die Einlagen und Bilder wurden von Currex kostenfrei für diesen Test zur Verfügung gestellt.

Weitere Themen: