Werbung

5 Tipps für einen erfolgreichen Orthopädiefachhandel

„In schwierigen Zeiten neigt der Mensch dazu, sich zu beklagen und den Kopf hängen zu lassen. In guten Zeiten ist er zu beschäftigt, etwas zu verändern.“

Diese Aussage spiegelt das Motto vieler Unternehmer wieder. Die Mitte zu finden ist in der freien Marktwirtschaft nahezu unmöglich. Deshalb sind die Unternehmer jetzt gefordert, etwas zu verändern, dass Beste aus der jetzigen Situation zu machen und auf Fortschritt bedacht zu sein.

Folgende 5 Tipps sollen Ihnen dabei helfen:

Beschäftigen Sie sich mit Ihren Wettbewerbern!

Überprüfen Sie genau, was Ihre Wettbewerber tun. Nur so können Sie den Bedarf auf dem Markt erkennen und sich klar positionieren.

Reagieren Sie schneller!

Stehen Entscheidungen an, schieben Sie diese nicht vor sich her. Schnelle Anpassung an die aktuelle Marktsituation verleiht Ihrem Orthopädiefachhandel  Stärke und bietet neue Möglichkeiten, Nischen zu schließen.

Behalten Sie einen guten Kontakt zu den Kunden!

„Der Kunde ist König“, auch wenn diese Aussage vergriffen klingt, ist dennoch viel dran. Ein zufriedener Kunde ist ein guter Kunde und das spricht sich rum. Seien Sie initiativ. Tun Sie lieber etwas mehr für Ihre Kunden, ohne direkt zu fragen, was Ihnen das bringt. So schaffen Sie eine Grundlage der Zusammenarbeit, in der Ihre Kunden Ihnen helfen können, immer besser zu werden.

Orientieren Sie sich an den Besten!

„Es gibt immer jemanden, der besser ist, als man selber“. Sind Sie sich dessen bewusst, sind Sie bereit zu lernen. Orientieren Sie sich an den marktführenden Unternehmen, um von diesen zu lernen.

Das Fraunhofer-Institut Benchmarking beispielsweise unterstützt Unternehmen aller Größen dabei, sich miteinander zu vergleichen und voneinander zu lernen. Unser Linktipp: Benchmarking

Nehmen Sie sich Ihrer Mitarbeiter an!

Dr. Ulrich Schwanengel, der mehrfach als „bester Arbeitgeber Deutschlands“ ausgezeichnet wurde, sagte im einem Interview:

„Ich tue nicht deshalb so viel für meine Mitarbeiter, weil ich ein guter Mensch bin, sondern weil ich überzeugt bin, dass sich das auszahlt.“

Tun Sie etwas für Ihre Mitarbeiter, werden diese engagiert und motiviert sein. Alles andere kommt nachteilig auf Sie zurück.  Möchten Sie Ihr Orthopädiefachhandel voranbringen, dann sorgen Sie für zufriedene Mitarbeiter.

Weitere interessante Themen finden Sie hier: Unternehmensberatung im Netz

Weitere Themen: