Werbung

Kaum ein Mensch – ob Mediziner oder Laie – würde heute bestreiten, dass die Gesundheit ein Phänomen ist, dass nur ganzheitlich betrachtet werden kann. Kein Organ zeigt dies eindrucksvoller als die Haut, mit der wohl die überwiegende Mehrzahl aller Menschen irgendwann (beispielsweise in der Pubertät, aber auch danach) schon einmal Probleme hatte. Selbst wenn man von gefährlichen Hautkrankheiten absieht, die selbstverständlich von einem Arzt behandelt werden müssen, können schon kleinere Ärgernisse wie Mitesser oder ein eigentlich harmloser Ausschlag aufgrund einer Reizung der Haut eine mehr als lästige Wirkung entfalten – wenn man z. B. ein wirklich gelungenes Foto aufnehmen möchte. Dafür gibt es ja einige ganze Reihe Anlässe vom Bewerbungsfoto bis hin zum Shooting für eine großformatige Aufnahme (mehr Informationen zum Fotodruck finden Sie fotonase.com)

Was ist zu beachten vor einem Foto Shooting

Allgemein kann man über die Hautpflege nur sagen: Sie muss individuell auf den Hauttyp abgestimmt sein, denn hier können z. B. ein und dieselben Pflegeprodukte bei unterschiedlichen Menschen völlig verschiedene Wirkungen entfalten. Deshalb empfiehlt es sich gerade vor einem wichtigen Termin keine neuen Kosmetika oder anderen Pflegemittel auszuprobieren (– das gilt übrigens auch generell: die Haut mag keine Experimente). Auch der Besuch eines Solariums und ähnliche Tätigkeiten, welche die Haut strapazieren, sollten vor einem Fototermin unbedingt vermieden werden, dazu zählen übrigens ebenfalls der – übermäßige – Konsum von Koffein, Nikotin u. ä. Stoffen, denn auch dieser wirkt sich auf das Hautbild aus.

Make Up für ein Foto

Vor dem Make Up sollte das Gesicht gründlich gereinigt werden und auch die Massage mit einer Feuchtigkeitscreme ist empfehlenswert, bevor eine Grundierung (abgestimmt auf den Hauttyp) aufgetragen wird. Zu vermeiden sind Rose Töne, da diese auf dem Foto verstärkt werden können, sodass sie rötlich wirken. Beige und andere natürliche Töne sowie ein gutes Puder helfen, einen besseren Effekt zu erzielen, das gilt auch für Rouge, Eyeliner und Mascara. Mit diesen Tipps und ein wenig Übung kann man dann ein Foto machen, dass sich sogar für den Druck auf einer Fotoleinwand (Informationen hier) eignet!

 

Weitere Themen: