Werbung

Arthrose, Symptome und Behandlung

Was ist Arthrose?

Arthrose kann man im Allgemeinen als Gelenkverschleiß bezeichnen. Der Knorpel in dem betroffenen Gelenk ist abgenutzt und es kommt zu Schmerzen. Die Ursachen liegen oft am Übergewicht. Aber auch angeborene Fehlstellungen können zur Arthrose führen. Aber auch Gelenkentzündungen wie Arthritis können eine Ursache von Arthrose sein. Betroffen können alle Gelenke sein, oft machen aber die Knie und Hüftgelenke die meisten Probleme.

Was kann man bei Arthrose tun?

Arthrose ist nicht heilbar! Viele Produkte versprechen, dass diese den Knorpel in den betroffenen Gelenken wieder aufbauen. Dies ist allerdings eher schwer möglich. Sie sollten sich, wenn Sie so ein Angebot bekommen, vergewissern, dass diese Methode wissenschaftlich bewiesen ist. Ansonsten können Sie sich ihr Geld sparen.

Mittlerweile wird bei Arthrose nicht mehr so häufig operiert, wie dies früher einmal war. Oft wird bei Arthrose erstmal zu orthopädischen Hilfsmitteln gegriffen. Halten Sie die Schmerzen bei der Arthrose aus und können Ihr Alltag gut bestreiten, sollten die orthopädischen Hilfsmittel Ihr erster Versuch sein, noch besser mit der Arthrose leben zu können. Die operative Maßnahme steht Ihnen immer noch zur Verfügung, wenn es mit den orthopädischen Hilfsmitteln nicht funktionieren sollte.

Welche orthopädischen Hilfsmittel helfen bei Arthrose?

Zunächst muss man unterteilen, in welchen Gelenken man unter Arthrose leidet.

Haben Sie Arthrose im Fuß? Orthopädische Einlagen, orthopädische Schuhe oder eine Malleotrain Bandage wird für Erleichterung sorgen.

Haben Sie Arthrose in den Knien? Kniebandagen, wie die Genutrain, sind gut zur Entlastung der Kniegelenke.

Arthrose in der Hüfte? Es gibt Hüftprotektoren, die das Gelenk bei Arthrose unterstützen.

Rückenschmerzen? Auch das kann  die Ursache von Arthrose sein. Rückenbandagen unterstützen Ihren Rücken.

Wie Sie sehen, gibt es schon viele Möglichkeiten, Ihre Gelenke zu entlasten, auch an Arm, Hand…

Besonders möchten wir hier die orthopädischen Einlagen nochmal erwähnen. Arthrose kann aufgrund von Fehlstellungen enstehen. Durch orthopädische Einlagen kann man die Fehlstellung oft gut korrigieren, was zur Schmerzlinderung führen wird. Mehr zu dem Thema orthopädische Einlagen.

Ist Sport bei Arthrose zu empfehlen?

Über dieses Thema haben wir für Sie schon berichtet. Ja, es ist wichtig, dass Sie weiter sport treiben, auch wenn  das Anfangs widersprüchlich klingen mag. Lesen Sie mehr zu Sport und Arthrose.

Welcher Arzt kann Diagnostizieren, ob ich Arthrose habe?

Arthrose wird oft anhand von MRT oder Röntgenbildern diagnostiziert. Somit sollte Ihr Orthopäde Ihr erster Ansprechpartner sein. Der Orthopädieschuhmacher in Ihrer Nähe, kann Ihnen bei der medizinischen Versorgung weiter helfen, nachdem der Facharzt für Orthopädie Ihnen ein Rezept ausgestellt hat.

Mit Arthrose leben

Achten Sie weiter auf Ihren Körper. Haben Sie Übergewicht? Überlegen Sie bitte, ob es für Ihre Gelenke keine Erleichterung darstellen würde, etwas abzunehmen, um so die Arthrose nicht noch weiter zu fördern. Treiben Sie Sport. Achten Sie auf gutes Schuhwerk (vielleicht sind MBT Schuhe für Sie das Richtige) und nutzen Sie die Möglichkeit, orthopädische Einlagen zu tragen, solange die Krankenkasse diese noch bezahlt.

Lesen Sie gerne noch mehr Orthopädie Tipps

Sie können mit Arthrose leben, nur ist es wichtig, dass Sie es bewusst tun.

Weitere Themen: