Werbung

Kniegelenk Aufbau und Funktion

Das Knie ist eines der wichtigsten und größten Gelenke im Körper. Das Knie ist dafür verantwortlich, beim Gehen die Fortbewegung optimal und harmonisch zu gewährleisten.

Aufbau des Kniegelenks

Das Kniegelenk verbindet den Oberschenkelknochen (Femur) und den Unterschenkelknochen (Tibia/ Fibula). Gehalten wird das Knie durch Bänder:

  • vorderes Kreuzband
  • hinteres Kreuzband
  • Innenband
  • Außenband
  • Kniescheibenband

Die Kniescheibe (Patella) schützt zusätzlich das Kniegelenk.

Seitlich liegen die zwei Meniscen im Kniegelenk, die ungefähr 4 mm dick sind, die als Puffer zwischen den Knorpelflächen liegen und wichtig für eine gleichmäßige Druckverteilung im Kniegelenk sind. Der hyaline Knorpel ist besonders Reibungsarm, sodass der Verschleiß der Kniegelenke sehr gering ist.

Dies soll als groben Überblick zum Thema Aufbau des Kniegelenks reichen. Viele Portale berichten wesentlich detaillierter über das Thema Knie, was aber für das Verständnis nicht notwendig ist.

Erkrankungen des Kniegelenks

Bei keinem Gelenk sind so viele Erkrankungen bekannt, wie beim Kniegelenk. Warum? Das Kniegelenk ist eines der Gelenke, dass am meisten beansprucht wird.

Im folgenden möchten wir Ihnen eine Übersicht zu den Erkrankungen des Kniegelenks auflisten:

  • Bakerzyste: Ausbuchtung des Kniegelenkes nach hinten in die Kniekehle durch chronische Entzündungsvorgänge.
  • Entzündung des Kniegelenks (Arthritis): Rheuma kann eine Ursache für Arthritis sein aber genauso Überbelastung des Kniegelenks.
  • Hohlknie: Genu recurvatum, Überstreckbarkeit des Knies.
  • Kniegelenksarthrose (Gonarthrose): Verschleiß der knorpeligen Gelenkflächen des Kniegelenkes
  • Kreuzbandriss: vollständiger oder teilweiser Abriss eines oder beider Kreuzbänder
  • Meniskusriss: Verletzung der Knorpelscheiben im Kniegelenk
  • Morbus Osgood Schlatter: schmerzhafte Reizung des Ansatzes der Kniescheibensehne.
  • Patellaluxation: Rausspringen der Kniescheibe aus der Führung
  • Schleimbeutelentzündung: Entzündung der Schleimbeutel
  • Seitenbandriss: vollständiger oder teilweiser Abriss eines Seitenbandes
  • Wackelknie: Bindegewebsschwäche, Entzündungen oder Muskellähmungen können die Ursache sein. Das Wackelknie ist durch eine seitliche Instabilität des Knies gekennzeichnet.

Bitte beachte Sie auch die Kategorie Knieschmerzen!

Bedeutung des Knies in der Orthopädietechnik

In der Orthopädietechnik ist das Knie eines der „Problemgelenke“, dass mit am meisten behandelt werden muss. Auf das Kniegelenk kann man durch konservative Hilfsmittel wie:

Einfluss nehmen. Oft kann durch konservative Maßnahmen eine Operation verhindert werden. Der Orthopäde entscheidet, ob konservative Maßnahmen im Bereich der Orthopädie ausreichend für Sie sind.

Weitere Themen: