Werbung

Ganglion ist bei vielen Menschen auch unter Überbein bekannt. Bei einem Ganglion handelt es sich um eine Exostose (ex „heraus“ und os „Knochen“), also Wachstum von Knochensubstanz nach außen.

Das Ganglion entsteht meist im Bereich einer Gelenkkapsel zum Beispiel im Handgelenk.

Ein Ganglion kann an folgenden Stellen auftreten:

  • Fuß (Fußrücken)
  • Knie
  • Schulter
  • Ellenbogen
  • Handgelenk
  • Finger

Ursachen eines Ganglion

Die genaue Ursache eines Ganglion ist nicht klar nachgewiesen. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die Patienten, die über ein Ganglion klagen, meist großen Belastungen ausgesetzt waren und es so zu chronischen Reizzuständen kam und das Ganglion entstand. Häufig handelt es sich bei einem Ganglion um einen gutartigen Tumor.

Symptome Ganglion

Die meisten Patienten mit einem Ganglion beschreiben Schmerzen im Bereich der betroffenen Stelle. Zudem ist das von einem Ganglion betroffene Gelenk in seiner Bewegung eingeschränkt. Der Orthopäde ist der Facharzt für diese Erkrankung, da es in den Bereich Orthopädie fällt. Er wird entsprechende Therapiemöglichkeiten vorschlagen.

Therapie Ganglion

Bei einem Ganglion ist auf jeden Fall eine Ruhigstellung anzustreben. Durch die Ruhigstellung bildet sich das Ganglion oft zurück, was aber gleichzeitig bedeutet, dass das Ganglion wieder kommen kann.

Andere Therapieformen bei einem Ganglion können folgende sein:

  • manuelle Zerdrückung des Ganglion
  • Punktion des Ganglion
  • operative Entfernung des Ganglion

Ungeachtet dessen, ob andere Therapiemaßnahmen bei einem Ganglion angestrebt werden, ist eine Ruhigstellung immer Voraussetzung.

Weitere Themen: